Enjoy Jazz Seen

Kamera

Bereits 2015 ließen wir den Geist des Fotografen William Claxton aufleben, der mit seinem Lebenswerk das Bild des Jazz entscheidend prägte: In den 1950er Jahren wurden die Musiker mit stark verschwitzten Performances und dunklen, rauchigen Bars assoziiert und erst Claxton verhalf dem Ansehen der Künstler auf ein neues, höheres Niveau, indem er sie in einer sehr kunstvollen und eleganten Weise abbildete. Mit der Hilfe der Förderung der BASF SE entstand 2015 eine neue Kooperation mit dem Medienforum Heidelberg e.V. unter dem Banner „Enjoy Jazz Seen“, das eine Hommage an die 2001 erschienene Dokumentation „Jazz Seen“ darstellt, die das Leben und Werk des William Claxton porträtiert. Dieses Projekt geht nun in die zweite Runde. Erneut erhalten interessierte Schüler die Möglichkeit an Medien-Workshops teilzunehmen, die grundlegende Kenntnisse in Filmtechnik und Interviewführung vermitteln sollen. Das Ziel 2016: Die Schüler sollen sich mit einigen Künstlern des Enjoy Jazz Festivals über deren Werdegang und ihre Passion für die Musik austauschen, und diese Erfahrung in filmischen Portraits einfangen. Die Jugendlichen, die selbst am Scheideweg einer beruflichen Entwickelung stehen, können so etablierte Musiker auf ihre Erfahrungen hin befragen. Die daraus entstehenden Interviews werden in eigenständiger Arbeit mit professionellem Equipment erstellt und anschließend ausgestrahlt. Enjoy Jazz bedankt sich ganz herzlich beim Medienforum Heidelberg und der BASF SE für die Ermöglichung dieses Projektes im Rahmen der Jugendarbeit von Enjoy Jazz.

 


 

BASF SE Logo       mefomitschrift