Abschlusskonzert Eleni Karaindrou - "Tous des Oiseaux"

Sa 16.11.2019


Nationaltheater Mannheim

VVK: 59 / 49 / 40 / 29 / 19 € inkl. Geb

AK: 59 / 49 / 40 / 29 / 19 €

Beginn: 20:00

Einlass: 19:00

Reihe: 50 Jahre ECM

Land: Griechenland

Besetzung:
Eleni Karaindrou : p
+ Ensemble

Als der griechische Autorenfilmer Theo Angelopoulos im Januar 2012 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte, endete für die Komponistin Eleni Karaindrou eine langwährende Arbeitsgemeinschaft, die 1984 mit ihrer Musik zu „Die Reise nach Kythera“ begonnen hatte. Karaindrous Gespür fürs Archaische der traditionellen griechischen Folklore und ihr elegischer Grundton verband sich, stets mehr als eine Gebrauchsmusik, perfekt mit der für Angelopoulos charakteristischen Ästhetik der Langsamkeit und Stille. Interesssant: So wie der „ECM“- Produzent Manfred Eicher mit seiner Arbeit versuchte, etwas der Aura der Bilder Angelopoulos´ Vergleichbares zu erreichen, so inspirierten die „ECM“-Produktionen der späten 1970er Jahre die Kompositionen Karaindrous. Trotz ihres Klavier- und Musiktheorie-Studiums in Athen und des späteren Studiums der Musikethologie und Komposition in Paris während des Exils (1969-1974) versteht sich Karaindrou als „instinktive“ Komponistin, bei der stets der Sound ihrer Kindheit in einem abgelegenen Bergdorf präsent ist. Das aktuelle Programm „Tous des oiseaux“ umfasst die Musiken für ein Theaterstück des libanesisch-kanadischen Schriftstellers Wajdi Mouawad und einen Film des iranischen Regisseurs Payman Maadi. Die emotionale Bandbreite der Musik reicht von „The Wind of War“ über „Lament“ bis hin zu „Waltz of Hope“.

Das Konzert ist bestuhlt.