Dark Star Safari

Mo 28.10.2019


Alte Feuerwache Mannheim

VVK: 25 € zzgl. Geb

AK: 30 €

Beginn: 20:00

Einlass: 19:00

Reihe: Artist in Residence

Land: Deutschland / Norwegen

Besetzung:
Erik Honoré : synth, samples, synth b, voc, lyrics
Eivind Aarset : guit, elec, b
Samuel Rohrer : dr, perc, elec, synth
Jan Bang : elec

A match made in heaven! Seit nun schon einigen Jahren ist es höchst lohnend, dem klangforschenden Schlagzeuger, Komponisten und Electronica-Artisten Samuel Rohrer bei seinen Experimenten im Feld des Improvisierten zu folgen. Der Grenzgänger spielt mal beeindruckend im Colin Vallon Trio eher Jazziges, dann wieder Experimentelles an der Seite von Max Loderbauer oder Stian Westerhus oder nimmt auch mal ein Album im Alleingang auf („Range of Regularity“). Für sein neuestes Projekt hat er sich mit dem Live-Sampling-Artisten Jan Bang und dem Gitarristen Eivind Aarset ein norwegisches Dreamteam ins Berliner „Candy Bomber“-Studio eingeladen, um gemeinsam frei mit Sound zu improvisieren. Beim Feinschliff in der Post-Produktion fiel dann Jan Bang auf, dass das Material durchaus Gesang vertragen und er selbst als Sänger fungieren könnte. Erik Honoré kam ins Spiel, schrieb Texte und lieferte gleich zwei zusätzliche Kompositionen. Was dann passierte, ist erstaunlich. Die ausgecheckten Musiker ließen ihrem Fan-Herz lange Leine und plötzlich klingen die Tracks mit Gesang, als hätte sich der Spirit von Scott Walker und David Sylvian in die Lücken der Tracks geschlichen. Ja, mehr noch, wenn es mal musikalisch etwas weniger spröde wird, klingt es sogar deutlich nach Japan anno 1983. Starke Sache!

Das Konzert ist bestuhlt.