Jan Bang & Ensemble Modern

So 06.10.2019


Karlstorbahnhof Heidelberg

VVK: 28 € zzgl. Geb

AK: 32 €

Beginn: 19:00

Einlass: 18:00

Reihe: Artist in Residence

Land: International / Norwegen

Besetzung:
Dietmar Wiesner : fl
Saar Berger : hrn
Sava Stoianov : tp
Giorgos Panagiotidis : v
Eva Böcker : vc
Jan Bang : elec

Als im Oktober 2009 das aufregende „Punkt“-Festival aus Kristiansand für einen langen Feuerwache-Abend als „Festival im Festival“ bei Enjoy Jazz gastierte, wurden die Konzerte von Jon Hassells Maarifa Street, dem Ensemble Modern und der britischen Kammer-Popfolk-Band Sweet Billy Pilgrim in spärlich beleuchteten Alpharoom im 1. Stock zeitversetzt geremixt. In einem Interview hat Jan Bang erklärt, dass man sich die Mitwirkung des experimentierfreudigen Ensemble Modern explizit gewünscht habe. Erstens, weil das Ensemble Modern mit Frank Zappa gearbeitet hatte. Zweitens, weil die Kompositionen der zeitgenössischen E-Musik sehr viel mit Transparenz und Raum arbeiten. Und genau diesen Raum benötigt das Live-Sampling von Jan Bang, um sich in Echtzeit etwas herausgreifen und es verändert wieder in den Prozess einzuspeisen. Ein gewisses Risiko ist dabei immer auch als Chance zu verstehen. Obwohl beide Akteure dieses Konzerts – das Ensemble Modern und Jan Bang – sich nun schon zum wiederholten Male begegnen, dürfte sich keine Routine einstellen. Denn dazu ist das Material, das das Ensemble Modern mit seinem Rückgriff auf erweiterte Spieltechniken und deren erstaunliche dynamische Spannweite anzubieten vermag, einfach zu unberechenbar. Halten sie es wie Jan Bang! Lassen sie sich überraschen!

Das Konzert ist bestuhlt.