Auer Jaehlings

Sa 17.10.2020


Tandem Art Space

Begin: 16:00

Entrance: 16:00

Country: Deutschland

Besetzung:
Esherman: Elektronik, Keyboards
smschneider: Gitarre, Elektronik
Jsihler: Stimme, Schauspiel

Zwei vielfach ausgezeichnete, völlig undogmatische Komponisten der Neuen Musik, die auch Jazz, Chanson, Elektronik und zeitgemäße Beats können, dazu ein Schauspieler und Regisseur, dessen Sprache immer auch ein Instrument ist: Auer Jaehlings hat mit „Wellness ist der Gedanke“ gerade eine brillante CD eingespielt und auch gleich eine Manifest artige Gebrauchsanweisung dazu geliefert. Sie beginnt mit dem leicht verstörenden Satz: „Unsere Harmonien sind anders als die eurigen.“ Und es wird nicht besser: „Wir verwenden auch Vierteltöne und noch geringere Tonverschiebungen. Unseren Musikinstrumenten, die ihr noch nicht kennt, entlocken wir Melodien von höchstem Wohlklang, die euch unbekannt sind. … Mit gewissen akustischen Vorrichtungen, die an das Ohr gebracht werden, können wir das Gehör verbessern und die Tonübertragung selbst beträchtlich verstärken. Wir können auch den Schall nach verschiedenen merkwürdigen Verfahren zum Widerhall bringen …, wobei aber die Töne nicht nur wiederholt zurückgeworfen, sondern auch nach Belieben verstärkt oder geschwächt werden können; die artikulierte Stimme lässt sich dabei auch in einer andern Klangfarbe wiedergeben.« Keine Sorge: Was nach deutscher Ingenieurskunst klingt, ist durchaus augenzwinkernd gemeint. Denn tatsächlich ist diese Musik ein einziges kurioses und abenteuerliches Schwelgen wider die aktuellen Gefühlszustände unserer Welt. Ein Wellness-Urlaub auf dem Pulverfass, eine ebenso schöngeistige wie erfrischend relaxte Performance dreier Meister ihres Fachs – und nur sehr selten live zu erleben. Ach ja, und das Manifest stammt auch gar von der Band, sondern von Francis Bacon, der es vor 397 Jahren geschrieben hat. Aber das spielt (fast) keine Rolle …