Christian Lillinger SWR-Jazzpreis 2017

Di 10.10.2017


dasHaus Ludwigshafen

VVK: 17 € zzgl. Geb

AK: 20 €

Beginn: 20:00

Einlass: 19:00

Land: Deutschland / Dänemark / Frankreich / Großbritannien

Besetzung:
Christian Lillingers „Grund“:
Christian Lillinger: dr, perc
Pierre Borel: as
Tobias Delius: ts, cl
Achim Kaufmann: p
Christopher Dell: vb
Robert Landfermann: b
Jonas Westergaard: b

Dell/Brecht/Lillinger/Westergaard:
Christian Lillinger: dr
Christopher Dell: vb
Jonas Westergaard: b
Johannes Brecht: elec

Seit 2012 findet das Preisträgerkonzert des renommierten und mit 15.000 € dotierten Jazzpreises des SWR und des Landes Rheinland-Pfalz, der bereits seit 1981 vergeben wird, im Rahmen von Enjoy Jazz im Kulturzentrum dasHaus in Ludwigshafen statt. 2017 fiel die Wahl der Jury auf den 1984 in Lübben geborenen Schlagzeuger und Komponisten Christian Lillinger, der – so die Jury-Begründung – „couragiert und beständig nach Erweiterungen seines Ausdrucksspektrums“ suche und „für das Nonkonformistische der Kunstform Jazz“ stehe. Nach einem Studium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden sorgte Lillinger mit seinem Forschungsgeist und seiner atemberaubenden Bühnenpräsenz in einer Vielzahl von Projekten wie u.a. dem Trio Hyperactive Kid, dem Trio Grünen, dem Trio Starlight, dem Trio Dell Lillinger Westergaard, dem Ensemble Grund und dem Quartett Amok Amor konstant für Furore. Zudem ist Lillinger als Sideman u.a. Teil der Rolf Kühn Unit, dem Joachim Kühn Trio, KUU!, dem Henrik Walsdorff Trio oder Ronny Graupes Spoom. Von 2012 bis 2013 war Lillinger Mitglied des Vorstands der Union Deutscher Jazzmusiker (UDJ). Das Preisträgerkonzert versucht, die Vielzahl der Interessen Lillingers durch zwei unterschiedliche Performances zu repräsentieren. Es spielen das Septett Grund und das um den Sound-Designer Johannes Brecht erweiterte Trio Dell / Lillinger / Westergaard.