Omer Klein Trio - Show 1

Do 04.11.2021


Ella & Louis Mannheim

VVK: 26 € inkl. Geb

AK: 28 €

Beginn: 19:00

Einlass: 18:00

Reihe: Enjoy Jazz 2021

Land: Israel

Besetzung:
Omer Klein : keys, synth
Haggai Cohen : b
Amir Bresler : dr

Omer Klein wurde 1982 in Israel geboren, dort hat er frühe musikalische Erfahrungen gesammelt. Mit fünf saß er zum ersten Mal am Klavier, mit 16 bereits gab er gefeierte Konzerte, und die heimische Presse witterte ein Talent, wie es nur alle Jahrzehnte in Erscheinung tritt. Der nächste Schritt schien fast folgerichtig: Klein zog es in die USA, wo er in Boston bei Danilo Perez and Ran Blake Jazz Piano, bei Alexander Korsantia klassisches Klavier studierte. Seine Studien setzte er ab 2005 bei Fred Hersch in New York fort, und dort mischte er kräftig in der Szene mit – was natürlich etwas heißen will bei der Dichte an talentierten Jazzern, die es noch immer in die Metropole zieht. Er stand mit Größen wie Mark Feldman, Meshell Ndegeocello, Jason Lindner, Avishai Cohen oder Donny McCaslin auf der Bühne. Und entwickelte in dieser Zeit seine eigene musikalische Sprache, in die auch orientalische, jazzfernere Traditionen einfließen. Seit 2006 veröffentlicht er unter eigenem Namen, 2010 kam „Rockets on the Balcony“ auf John Zorns Tzadik Label. In diesem Herbst erscheint sein drittes Album für Warner Music – „Personal Belongings“. Auch wenn er in den unterschiedlichsten Konstellationen hervorgetreten ist, für andere Musikerinnen und Musiker komponiert hat – im Zentrum seines Schaffens steht sein 2013 gegründetes Trio mit dem Bassisten Haggai Cohen Milo und dem Schlagzeuger Amir Bresler. Inzwischen lebt Klein seit vielen Jahren in Deutschland und ist ein kaum noch wegzudenkender Teil der hiesigen Jazzszene. Wolfgang Sandner schrieb einmal über einen der Trio-Auftritte, dass „die Instrumentalisten ihre rhythmischen Vertracktheiten und harmonischen Komplexitäten hinter einer sinnlichen Fassade“ versteckten. Hinzu komme die Spielweise Omer Kleins, „der aus kleinen, klar erkennbaren Motiven mit immer neuen, aber stets hörend zu verfolgenden Umdeutungen ganze Improvisationsmuster strickt“. Ziemlich gute Argumente, sich auf diesen Abend zu freuen.

Es gilt die Hygienevorschrift "2G oder PCR-Test".