Enjoy Jazz Cinema: Shut Up and Play the Piano

So 07.10.2018


Odeon Kino

VVK: 9 € zzgl. Geb

AK: 9 €

Beginn: 11:00

Einlass: 10:30

Reihe: Enjoy Jazz Cinema

Land:

Besetzung:

Jason Charles Beck aka Chilly Gonzales ist ein Exzentriker, ein geborener Entertainer und ein „Grammy“-prämierter Klavier-Virtuose, dessen einzige Konstante im Leben die Veränderung scheint. Ob als größenwahnsinniger Anarcho-Clown, als Grenzgänger zwischen Rap und Elektro, zwischen Jazz und Neo-Klassik oder später als Salonmusiker am Piano – stets überraschte Gonzales sein Publikum durch radikale Veränderungen und kalkulierte Brüchen mit Erwartungshaltungen nicht nur seinem Publikum schwer. Als Künstler ist Gonzalez dadurch auch zu einer Inspirationsquelle für andere Musiker geworden und kollaborierte dabei unter anderem mit den Puppetmastaz, Peaches, Leslie Feist, Jarvis Cocker, Daft Punk und Drake. Die Dokumentation von Philipp Jedicke zeigt Gonzales als jungen Jazz-Piano-Studenten in Montreal, sein musikalisches Wirken als selbsterklärter Präsident des Berliner Undergrounds der späten 1990er Jahre und seine Umzüge erst nach Paris, dann nach Köln, die ihn zunächst zum Produzenten werden ließen und anschließend in die großen Philharmonien der Welt brachten. Durch das Verflechten von Interviews, Konzertmitschnitten und doku-fiktionalen Szenen, in denen sich der mega-reflektierte Gonzalez selbst spielt, beleuchtet der Film unorthodox die durchdachten Widersprüche und Ambivalenzen seiner von Selbstzweifel, Größenwahn und Lust an der humorvollen Mehrdeutigkeit geprägten Bühnenfigur. Das Enjoy Jazz Cinema präsentiert einen Film über einen hyperaktiven Konzept-Künstler, der sein Leben nach Möglichkeit so frei und eigensinnig gestaltet wie eine Improvisation und auch als Teil des Establishments seine subkulturelle Haltung nicht aufgegeben hat. Aber vielleicht ist das alles auch nur ein abgekartetes Spiel?