Filippo Vignato Trio

Fr 26.10.2018


BETRIEBSWERK Heidelberg

VVK: 20 € zzgl. Geb

AK: 25 €

Beginn: 20:00

Einlass: 19:00

Land: Italien / Frankreich / Ungarn

Besetzung:
Filippo Vignato : tb
Yannick Lestra : rhodes
Attila Gyarfas : dr

Die italienische Jazz-Szene erfindet sich in den letzten Jahren neu. Gewiss: Etablierte Namen wie Rita Marcotulli, Enrico Rava oder Luciano Biondini dürften unter zahlreichen Musikfreund*innen einen guten Klang haben, zumal, wenn sie bei einschlägigen Labels wie „ECM“ oder „ACT“ veröffentlichen. Aber was ist mit der jungen italienischen Szene? Der international gefeierte Posaunist Gianluca Petrella gastierte 2011 zusammen mit dem von Enrico Rava geleiteten Quartett Tribe bei Enjoy Jazz, 2015 beehrte er das Festival mit einem Soloprogramm. 2017 kehrte er an der Seite des Pianisten Giovanni Guidi noch einmal mit dem Projekt "Ida Lupino" zurück. Wie Petrella ein Posaunist und zwei Jahre junger als Guidi, zählt der 1987 geborene Norditaliener Filippo Vignato zu den „rising stars“ des europaischen Jazz. Studiert hat Vignato in Paris, sein mit dem Franzosen Yannick Lestra und dem Ungarn Attila Gyarfas international besetztes Trio begeistert mit einer originellen Mischung aus Jazz, Indie Rock, Electronica und freier Improvisation. Im Zusammenhang mit seinem im Herbst 2017 auf „Cam Jazz“ erschienenen Album „Harvesting Minds“ (in Quartettbesetzung!) erklärte Vignato, dass es in Zeiten der Überflutung mit expliziten Reizen und widersprüchlichen Informationen von Bedeutung sei, den Blick entschieden nach innen zu richten, den Dialog zu suchen und die Stille zuzulassen. Man könnte diese durchaus politischen Qualitaten, die die Kompositionen und Improvisationen Vignatos prägen, wohl unter Achtsamkeit verbuchen.