Funkloch

Mi 10.10.2018


halle02 Heidelberg

VVK: 10 €, erm. 6 € zzgl. Geb

AK: 10 €, erm. 6 €

Beginn: 20:00

Einlass: 19:00

Reihe: FunkLoch

Land: Deutschland / Guatemala / Russland / USA / Zypern

Besetzung:
Andrey Zaychikov: keys, sax
Carsten Schneider: g
Daniel Gallimore: dr
Neophytos Stephanou: b
Pablo Pellecer: perc
Puls MC: voc

Sich dem Publikum live zu präsentieren, sich auf der Bühne mit anderen Musiker*innen ausprobieren, Erfahrungen sammeln, sich in der Szene vernetzen. So könnte man die Plattform, die die „Funkloch“-Reihe dem regionalen Musiker*innen- Nachwuchs seit Oktober 2015 an jedem zweiten Mittwoch in der Heidelberger halle02 bietet, auf den Punkt bringen. Man sollte allerdings ehrlicherweise ergänzen: Beste Unterhaltung, großartige Musik und jede Menge Enthusiasmus stehen gleichfalls auf dem Programm, dessen Reglement indes denkbar simpel ist. Zunächst einmal wird die Venue von der Funkloch-Band höchstpersönlich mit ein paar Eigenkompositionen und geschmackvoll ausgewählten, einschlägig nerdigen Cover-Versionen angewärmt, bevor nach dem Zufallsprinzip Gäste auf die Bühne gelost werden, um der folgenden zwanglosen Jamsession jeweils wechselnde Richtungen zu geben. Spannende Überraschungen lassen jede Jam-Session zu etwas Besonderem werden. Eine gewisse Tanzbarkeit wird gern gesehen, ist aber kein Muss. Improvisation und Vibe sind wichtiger als Virtuosität. Zwischen Latin-Grooves, Hip-Hop und Big Band-Jazz mit Bluesgesang ist alles möglich. Der umtriebige Heidelberger Puls MC, der die Veranstaltungsreihe seit langem zunächst als Fan, dann als Rapper und Host begleitet, hat schon viel gesehen, gibt aber zu Protokoll, stets aufs Neue gespannt zu sein, welchen Verlauf ein „Funkloch“-Abend nehme.

Tickets: https://www.love-your-artist.de/de/halle02/tickets/im-rahmen-des-enjoy-jazz-festival-20181/

***aktive Musiker haben freien Eintritt zur Jamsession***