Gianluigi Trovesi und Gianni Coscia

Fr 10.11.2017


Friedenskirche Heidelberg

VVK: 28 € zzgl. Geb

AK: 32 €

Beginn: 20:00

Einlass: 19:00

Land: Italien

Besetzung:
Gianluigi Trovesi: cl
Gianni Coscia: acc

In dem unbedingt empfehlenswerten Musik-Reise-Filmessay „Sounds and Silence“ von Peter Guyer und Norbert Wiedmer begleitet die Kamera Gianluigi Trovesi und Gianni Coscia auf Tournee. Man sieht sie auf Bahnhöfen und in Frühstücksräumen von Hotels. Ein odd couple, immer scherzend, immer hinter einander gehend, bestens eingespielt auf der Bühne und im Umgang miteinander. Man denkt beim Zusehen an die Paare bei Beckett. Aber Trovesi ist es auch, der davon erzählt, dass der Musik einst eine Magie, ein Moment kollektiver Gegenwart und zugleich des sozialen Eingedenkens zuwuchs, weil es im Alltag auch Momente ohne Musik gab. Undenkbar heute? Gemeinsam arbeitet das Duo seit vielen Jahren so virtuos wie erfolgreich daran, konzertant von dieser Magie zu künden. Dabei weite Bögen spannend zwischen der Oper, der Kunstmusik, der Filmmusik, dem Jazz und der Volkskultur, zwischen Freiheit und Strenge, Ernsthaftigkeit und kindlichem Vergnügen. Kurzum: von Verdi und Puccini über Nino Rota und Kurt Weill bis hin zu King Oliver und Benny Goodman ist hier alles möglich. Umberto Eco, der die Kunst dieses Duos über die Maßen schätzte, hat es einmal auf den Punkt gebracht: „Es gibt nichts Verführerisches als Raffinesse, wenn sie die Demut hat, sich als Naivität zu maskieren.“

Early Bird 26 €
In Kooperation mit Kulturhaus Karlstorbahnhof.