JAZZ am NECKAR – Vol. 127

Do 14.11.2019


Restaurant Wolfsbrunnen Heidelberg

Beginn: 20:00

Einlass: 19:00

Reihe: JAZZ am NECKAR

Land: Georgien, Deutschland

Besetzung:
Paata Demurishvili : p, b
Jörg Teichert : g
Erwin Ditzner : dr, perc

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Festivals als Teil der Event-Kultur profitieren von der öffentlichen Aufmerksamkeit, die der Flair des Außeralltäglichen generiert. Das ist gut und schön und soll auch so bleiben. Clubs und Veranstaltungsreihen mit regelmäßigem Jazz-Programm versprühen vielleicht weniger Glamour, sind aber die Stützpfeiler einer funktionierenden »Szene«, weil sie Jazz-Fans einen zuverlässigen Treff-Ort bieten und den Jazz-Musikern einen Ort und eine Gelegenheit, sich miteinander auszuprobieren. Eine solche Reihe ist „Jazz am Neckar“. Zwei Mal im Monat, stets am Donnerstag, laden sich der klassisch ausgebildete Paata Demurishvili und der umtriebige Schlagwerker Erwin Ditzner Gäste ein, um im Restaurant Wolfsbrunnen
gemeinsam zu jammen. Seit 2014 geht das nun schon so; am 12. Juli 2018 ging das mittlerweile 100. Konzert über die Bühne. Seit 2017 ist „Jazz am Neckar“ ins Enjoy Jazz-Festivalprogramm aufgenommen, was man durchaus als eine Geste des Respekts vor diesem ausdauernden Engagement verstehen kann. Drei Konzerte sind im Rahmen des diesjährigen Festivals zu hören. Den Auftakt macht Thomas Stabenow, der seit 1996 Professor an der Musikhochschule Mannheim und 1999 den Förderpreis für Musik der Stadt München erhielt.
Nicole Metzger zählt zu den großen Sängerinnen des deutschen Jazz und wird am 24.10. mit Ihrer magischen Stimme zu hören sein
Der letzte Abend in der Reihe ist mit dem Mannheimer Berufsmusiker und Gitarrist Jörg Teichert. Mit einem Faible für Analoges, Akustisches und Bluesiges, klassischen Wurzeln und jazzigem Gitarrenstudium ist er mit einer Vielzahl von Projekten unterwegs. Außerdem komponiert er, verdingt sich als Theatermusiker und unterrichtet. Wenn Umstände oder Musik es erfordern, spielt Jörg Teichert auch furchtlos Banjo, Mandoline oder Tuba, und soll auch schon hinter einem Gesangsmikrofon gesehen worden sein.
Auf ein paar inspirierte Stunden „Jazz am Neckar“!

Das Konzert ist bestuhlt.