Run Logan Run

Sa 03.11.2018


Karlstorbahnhof Heidelberg

VVK: 16 € zzgl. Geb

AK: 20 €

Beginn: 23:00

Einlass: 22:00

Reihe: Late Night Stranger

Land: Großbritannien

Besetzung:
Andrew Neil Hayes : sax
Dan Johnson : dr, perc

Irgendwas muss wohl dran sein an diesem kompakten Duo-Format der Reduktion und Kompression, das immer aufs Neue zu faszinieren weiß. Wie druckvoll, dynamisch und dramaturgisch differenziert kann ein Duo live agieren? Gibt es eine »natürliche Grenze« der Intensität, die es auszuloten gilt? Erinnert sei an dieser Stelle nur an die durchaus vergleichbaren Festivalauftritte von Kieran Hebden/ Steve Reid (2006) und rocketnumbernine (2013)! Energie pur! Andrew Neil Hayes und Dan Johnson kommen aus Bristol, der Heimat von u.a. Mark Stewart, The Pop Group, Roni Size und Massive Attack, deren Echos man – wenn man denn will - in der Energie, Experimentierfreude und Deepness der Musik von Run Logan Run durchaus spüren kann, sind aber viel eher Teil der Neuen Welle des seit vielen Jahren an Neuen Wellen so reich gesegneten BritJazz. Run Logan Run - Saxophon, Schlagzeug, Perkussion und Electronics – tourten bereits mit Colin Stetson, Melt Yourself Down, Shabaka Hutchings oder auch Hieroglyphic Being und produzierten ihr Debütalbum unter Zuhilfenahme von The Comet Is Coming. First Class-Referenzen! Die sechs Tracks auf „The Delicate Balance of Terror“ belegen allerdings nachdrücklich, dass das Duo über ein durchaus differenziertes Repertoire von Strategien zur Produktion von Intensität verfügt. Doch entscheidend ist letztlich auf dem Platz!
Im Interview heißt es: „The album is killer, but the live shows are now, the album is then …“. Versprochen? Ehrensache.