Late Night Stranger: Komitas Vardapet: Six Dances for Piano performed by Keiko Shichijo

Fr 20.10.2017 Ausverkauft


EinTanzHaus Mannheim

VVK: 10 € zzgl. Geb

AK: 15 €

Beginn: 22:30

Einlass: 22:00

Reihe: Late Night Stranger

Land: Japan

Besetzung:
Keiko Shichijo : p
La_Trottier Dance Collective: tanz

Man kann die eigentümlich-archaische Schönheit der Musik, die mit dem armenischen Priester, Komponisten, Musikpädagogen und Musikethnologen Komitas Vardapet (1869-1935) verbunden wird, noch immer als Geheimtipp unter Kennern charakterisieren. Andererseits ist eine wachsende Auseinandersetzung mit dem faszinierenden Werk des „forgotten folkhero“ (The Guardian) nicht zu überhören. Jan Garbarek und das Hilliard Ensemble, Anja Lechner & François Couturier und Marc Sinan zählen zu den Musikern, die in den vergangenen Jahren im Rahmen von Enjoy Jazz bereits nachdrücklich auf Komitas aufmerksam gemacht haben. Ohne dessen musikethnologisches Engagement hätte die traditionell mündlich überlieferte armenische Profanmusik den Genozid von 1915 nicht überlebt. 1906 komponierte Komitas in Paris einen Zyklus von sechs Tänzen für Klavier, basierend auf traditioneller armenischer Folklore. Eine konzertante Aufführung dieses Zyklus‘ begeisterte nicht nur Zeitgenossen wie Claude Debussy, sondern auch die Pianistin und Hammerklavier-Virtuosin Keiko Shichijo, die 2016 in ihrer Wahlheimat Amsterdam die „Sechs Tänze“ von Komitas eingespielt hat, um der Welt von dieser „music from long ago and far away“ (Produzent Arnold de Boer) zu erzählen. Mit dem Konzert, zu dem Tänzerinnen und Tänzer des La_Trottier Dance Collectives improvisieren, begrüßt Enjoy Jazz das EinTanzHaus Mannheim als einen weiteren, ganz besonderen Spielort.

Eine Koproduktion von EinTanzHaus und Enjoy Jazz Festival.