Matinee: Music was my first love mit Thorsten Schmidt

So 22.10.2017


SAS "Im Haarlass" In der Neckarhelle

VVK: kostenlos

Beginn: 11:00

Einlass: 10:30

Reihe: Matineen 2017

Land:

Besetzung:

Über die musikalischen Qualitäten von John Miles’ ProgRock- Edelschnulze „Music“ von 1976 darf man durchaus geteilter Meinung sein, aber die Lyrics sind, wenngleich vielleicht etwas zugespitzt, schon ganz okay. Insbesondere die Zeilen: „To live without my music / Would be impossible to do / In this world of troubles / My music pulls me through.“ Mit Friedrich Nietzsche gesprochen: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“ Zusammengedacht ergibt sich so ein schönes Motto für das höchst populäre, weil immer gleichzeitig spannende wie unterhaltsame Format, einen Zeitgenossen darum zu bitten, seine Biografie entlang einschneidender musikalischer Erfahrungen oder auch der Plattensammlung entlang zu skizzieren. Beim diesjährigen Gast Thorsten Schmidt braucht man sich nicht zu sorgen, darf aber gespannt sein. Schließlich hat der Mitbegründer und Intendant des programmatisch anspruchsvollen wie populären Musikfestivals „Heidelberger Frühling“ zunächst einmal ein Studium der Volkswirtschaft abgeschlossen, bevor die berufliche Laufbahn immer stärker von der Musik geprägt wurde. War Musik ihm etwa „nur“ die zweite, aber ganz große Liebe? Oder das Studium zuvor eine pragmatische Entscheidung, mit noch heute bedeutsamen Folgen? Schließlich hat Schmidt im letzten Jahrzehnt auch noch das Heidelberger Streichquartett-Fest, die Lied Akademie, das Jugendprojekt „Classic Scouts“ und nicht zuletzt das Internationale Liedzentrum Heidelberg auf den Weg gebracht.