New Jazz Voices mit Arta Jēkabsone

Do 18.10.2018


Schatzkistl Mannheim

VVK: 19,50 € ermäßigt: 9,45 € inkl. Geb

AK: 19,50 €, ermäßigt: 9,45 €

Beginn: 20:00

Einlass: 19:00

Land: Lettland / Deutschland

Besetzung:
Arta Jēkabsone : voc
Volker Engelberth : p
Thomas Stabenow : b
Holger Nesweda : dr
Erik Leuthäuser : voc

Die junge litauische Sängerin und Komponistin Arta Jēkabsone hat vor zwei Jahren die Shure Montreux Jazz Festival Voice Competition gewonnen – nicht nur die hochkarätig besetzte Jury, sondern auch das anspruchsvolle Publikum hat sie mit ihrem einfühlsamen, sanften, lyrischen Ton für sich eingenommen. Inzwischen ist ihr Debüt „Light“ erschienen, das die verschiedenen Facetten und Leidenschaften von Arta Jēkabsone widerspiegelt: In der litauischen Provinz ist sie in einer musikalischen Familie aufgewachsen. Die Einfachheit litauischer Volksmusik hat sie von klein auf im Ohr gehabt, dann entdeckte sie Ella Fitzgerald, Bobby McFerrin oder Nina Simone, Jazz, Funk und Bossa Nova und die Freude am Erobern neuer musikalischer Gefilde. Man kann diese Einflüsse auf ihrer Platte hören. Was sich aber vor allem live nachhören lässt, ist ihre Improvisationslust, ihr Talent fürs scat singing. Für sie ist das eine Möglichkeit, ohne Vorgaben spontan eine Geschichte zu erzählen. Und diese Sängerin hat einiges zu erzählen. Weshalb man sich auch auf die vierte Ausgabe der von Thomas Stabenow und Holger Nesweda im Rahmen von Enjoy Jazz ins Leben gerufenen Reihe „New Jazz Voices“ mit Arta Jēkabsone freuen darf. Freuen kann man sich dann auch auf ein Wiedersehen mit dem letztjährigen Gast Erik Leuthäuser. Der ist nicht nur mit Jēkabsone befreundet, sondern zudem ein kongenialer Duettpartner. Wenn das mal nicht ordentlich swingt!