Protest und Glamour - Ein Abend für Nina Simone und Marlene Dietrich

Sa 13.10.2018


Karlstorbahnhof Heidelberg

VVK: 15 € zzgl. Geb

AK: 18 €

Beginn: 20:00

Einlass: 19:00

Land: Georgien / Deutschland

Besetzung:
Paata Demurishvili : p
Sheila Eckhardt : Theater Heidelberg
Simone Müller : Deutsches Nationaltheater Weimar

Auf den ersten Blick haben diese beiden Jahrhundert-Figuren wenig miteinander zu tun. Doch dieser erste Blick täuscht. Tatsächlich gibt es eine ganze Reihe verblüffender, bislang nie näher betrachteter Gemeinsamkeiten: Nicht nur, dass beide einzigartig in ihrer Kunst waren. Beide wollten klassische Berufsmusikerinnen werden. Beide sangen schließlich sehr erfolgreich Jazz, ohne typische Jazz-Sängerinnen zu sein. Beide konnten in ihrem Heimatland nicht glücklich werden und haben es verlassen. Beide schlossen sich politischen Widerstandsbewegungen an. Beide wurden zu einer Ikone der Frauenbewegung. Und nicht zuletzt haben beide für ihre Kämpfe und Ideale einen hohen Preis im Leben bezahlt. Zwei wunderbare Schauspielerinnen erzählen, unterstützt von Live-Musik und Medien-Zuspielungen, die faszinierende Geschichte zweier Frauen, die ihr Jahrhundert nicht nur geprägt, sondern verändert haben – die eine mit ihrem kämpferischen Zorn, die andere in kühler Distanziertheit.

Von Volker Doberstein & Rainer Kern.