Punch Brothers

So 11.11.2018 Ausverkauft


dasHaus Ludwigshafen

VVK: 26 € zzgl. Geb

AK: 31 €

Beginn: 20:00

Einlass: 19:00

Land: USA

Besetzung:
Chris Thile : mand, mda, bzk, voc
Noam Pikelny : bj, voc,
Chris Eldrige : ac-g, voc
Paul Kowert : b, voc,
Gabe Witcher : fidl, voc

Der in den 1930er Jahren entstandene Bluegrass genoss lange den Ruf des Hinterwäldlerischen, verstaubt, altmodisch, eine Musik von hinter den sieben Bergen eben. Und das, obwohl in den 60ern der geniale John Fahey das Genre in die Gegenwart zu bringen suchte, die Blaugrasmusik bei ihm mit durchgeknallten Sehnsüchten und Obsessionen aufgeladen war. Nun erlebt Bluegrass noch einmal ein Revival, ausgelöst maßgeblich von einer Band, die sich nicht in den Hills von Kentucky oder Tennessee gefunden hat, sondern dort, wo viele innovative Indie-Gruppen in den letzten Jahren reüssierten: Brooklyn. Die Punch Brothers um Chris Thile sind traditionell akustisch besetzt: Mandoline, Banjo, Gitarre, Bass, Geige und natürlich Gesang. Die fünf Musiker haben den Bluegrass so sehr verinnerlicht, spielen so virtuos mit seinen Motiven, dass sie zugleich mit diebischer Freude alle möglichen anderen Elemente einbauen können – ob es Klassik ist, Indie oder Pop. Unter die Eigenkompositionen der begnadeten Instrumentalisten mischt sich dann schon mal ein Radiohead-Song. Thile, der vor vier Jahren mit Brad Mehldau bei EJ zu erleben war, ist mit seiner schmeichelnd-klaren Stimme gewiss das Zentrum der Band – allerdings stehen ihm die vier anderen an Ideenreichtum in nichts nach. Punch Brothers jedenfalls bedeutet: keine Nostalgie, sondern Progressivität, hinreißende Songs und vor allem: mitreißende Bühnenpräsenz.