So viel mehr als nur ein Song

Su 27.09.2020 Sold Out


Nationaltheater Mannheim

Presale: 10 € / 24,50 € / 28,50 €plus fees

Begin: 16:00

Entrance: 15:30

Country: Deutschland

Besetzung:
August Zirner: Moderation, fl
Tala Al Deen: Sprache, voc
Sheila Eckhardt: Sprache, voc, uke
Lorena Handschin: Sprache, voc
Sven Faller: bs
Anke Helfrich: p, musikalische Ltg
Mitglieder der Jungen Bürgerbühne des Nationaltheaters Mannheim (Hannes Back, William Corbett, Rosmin Schumacher, Frieda Takla, Tuana Tuncali)

Jazz-Standards und ihre Geschichte(n)
Präsentiert von August Zirner

Von den 1.000 meistgespielten Jazz-Standards, ist keiner jünger als 40 Jahre. Deshalb will das „Enjoy Jazz Festival“ den Standards-Kanon, der so etwas wie die Universalsprache des Jazz ist, sukzessive neu denken. In einem ersten Schritt wurden Jazzliebhaber*innen aufgefordert, eine Geschichte zu ihrem Lieblings-Standard zu schreiben. Ergänzt um anekdotische Song-Porträts und spannende Live-Versionen der ausgewählten Titel, haben der Autor Volker Doberstein, Festivalleiter Rainer Kern sowie der mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Schauspieler, Autor und Jazz-Flötist August Zirner daraus eine unterhaltsame Revue entwickelt – mit Klassikern wie „The Girl from Ipanema“ oder „‘Round Midnight“. Die musikalische Leitung übernimmt ECHO-Preisträgerin Anke Helfrich. Zudem konnten u.a. drei ausgesprochen vielseitige Künstlerinnen für das Projekt gewonnen werden: Tala Al-Deen, Ensemble-Mitglied am Nationaltheater Mannheim, ist auch Sängerin und Stylophonistin der gefeierten Pop-Pop/Post-Fact/Postpost-Band „Frau Sammer“. Sheila Eckhardt vom Theater Heidelberg hat neben Schauspiel auch Jazzgesang an der Musikhochschule Stuttgart studiert und zuletzt als „Polly“ in der „Dreigroschenoper“ brilliert. Sie arbeitet derzeit an den Songs für ihr erstes Album. Lorena Handschin vom Deutschen Theater Berlin (Schweizer Fernsehfilmpreis 2020) hat bereits als Schülerin in einer dänischen Jazz-Band gesungen und wollte eigentlich Jazz-Gesang studieren. Ihre erste EP, mit Original-Songs aus der preisgekrönten SRF-Serie „Nr. 47“, erschien Anfang des Jahres. Alle drei verfügen über eine faszinierende Musikalität und eine in tiefer künstlerischer Freiheit wurzelnde Interpretationskraft, die nicht nur zu überraschen, sondern in ihren besten Moment gängige Vorstellungen regelrecht zu erschüttern vermag. Zur Veranstaltung wird 2021 ein Buch gleichen Titels erscheinen.

Eine Veranstaltung der Friends of Enjoy Jazz e.V.