The Book of Lost Songs

Me 14.10.2020


dasHaus Ludwigshafen

Pré-vente:20,00 €plus des frais

Guichet de location: 25,00 €

Début: 20:00

Ouverture des portes: 19:30

Bestuhlt

Série d'événements: The Book of Lost Songs

Pays:Griechenland / Italien

Besetzung:
Tania Giannouli: piano/ composition
Maria Pia De Vito: voice
Michele Rabbia: percussion/electronics
Guido De Flaviis: soprano and baritone saxophone/ flutes
Manolis Manousakis: electronics

Tania Giannouli schätzt es, mehrere Pfeile im Köcher zu haben. Wunderschöne Pfeile unterschiedlichen Aussehens, die eines weites Feld umspannen, dass von diversen Folkloren, Jazz, Improv, Avantgarde und Worldmusic bis hin zu zeitgenössischer Klassik reicht. „Mir gefällt, dass es den Menschen schwerfällt, meine Musik einzuordnen“, hat Giannouli einmal ihre vielfältigen Inspirationen zwischen Orient und Okzident charakterisiert. Zu ihren aktuellen Projekten gehören ein Trio, ein Ensemble in Quintett-Stärke, Duo-Projekte dem Portugiesen Paulo Chagas und mit dem Neuseeländer Rob Thorne. Letzteres begeisterte im vergangenen Jahr als REWA, damals erweitert um den italienischen Perkussionisten Michele Rabbia. Der ist auch beim brandneuen Projekt „The Book of Lost Songs“ wieder dabei. Vervollständigt wird das Team dieses Abends durch die wunderbare Sängerin Maria Pia de Vito, den Saxophonisten und Flötisten Guido De Flaviis und Manolis Manousakis für die elektonischen Klangelemente, denen ein Interesse an den Sounds und der Kultur des östlichen Mittelmeerraumes gemeinsam ist. Es könnte also durchaus atmosphärisch, abstrakt, ambient und urban klingen, wenn dieses Quintett auf unterschiedlichen Ebenen dem Schicksal „verlorener Lieder“ einer Region zwischen Beirut und Athen nachforscht, in der aktuell viel mehr als »nur« Lieder verloren gehen.