The Vampires

Fr 08.11.2019


Ella & Louis Mannheim

VVK: 22 € inkl. Geb

AK: 24 €

Beginn: 20:00

Einlass: 19:00

Land: Australien

Besetzung:
Nick Garbett : tp
Jeremy Rose : sax, bcl
Alex Boneham : b
Alex Masso : dr, perc

Bennetts Lane Big Band? Galapagos Duck? Crossfire? Einmal abgesehen von The Necks und vielleicht noch Triosk, auf die man hierzulande vor gut einem Jahrzehnt dank ihrer Zusammenarbeit mit Jan Jelinek aufmerksam wurde, scheint die australische Szene ein weißer Fleck auf der globalen Jazz-Karte zu sein. Um diesem Mangel zu beheben empfiehlt sich eine Begegnung mit The Vampires aus Sydney. Das Quartett, das ohne Harmonieinstrumente auskommt, existiert seit 2004 und hat bislang sechs Alben veröffentlicht, darunter „The Vampires Meet Lionel Loueke“ (2017), das für internationale Beachtung sorgte. Von The Vampires heißt es, sie spielten Fusion ohne Rock. Dafür saugen sie alles auf, was sie inspiriert: Afro-Kubanisches, Reggae, Latin, Afro-Beat oder Soul Jazz. Es ist „stateof- the-art modern jazz at the highest level“ (The Australian), vielleicht ergänzt um die raffiniert-reizvolle Volte, dass die beide Bläser eher beim nicht-elektrischen Miles Davis beheimatet sind, während die Rythym Section eher vom elektrischen Miles her denkt und spielt. Das aktuelle, im Februar 2019 erschienene Album „Pacifica“ entwirft denn auch nicht etwa das Bild eines „pazifischen“ Jazz, sondern erzählt von Begegnungen einer Band, die mittlerweile quer über den Globus verstreut lebt. Der Trompeter Nick Garbett lebt mittlerweile auf Lampedusa und hat das Albumcover dort selbst fotografiert. Insofern ist „Pacifica“ auch eine Reminiszenz an die gemeinsamen Anfänge.

Das Konzert ist bestuhlt.